Schlagwort-Archive: Ein Lissabon-Krimi

Luis Sellano. Portugiesische Rache

sellano_portugiesische_racheWenn die Sehnsucht nach der Ferne allzu stark wird, träume ich mich gern mit einem Buch ganz weit weg … so kam es, dass ich am Wochenende in Lissabon war. Gemeinsam mit dem Ex-Polizisten Henrik Falkner bin ich durch die verwinkelten Gassen des Bairro Alto gelaufen und habe vom Senhora do Monte auf die Dächer Lissabons geschaut. Schon bei Portugiesisches Erbe mochte ich den perfekten Mix aus Spannung und aus politischer und sozialer Kritik. Weder extrem blutig noch ausufernd regional erzählt, war dieser Krimi auch gleichzeitig eine Liebeserklärung an diese bezaubernde Stadt am Rio Tejo. Davon wollte ich schon damals mehr! Et voilá, hier kommt der zweite Fall für den deutschen Ex-Polizisten Henrik Falkner.  Weiterlesen

Advertisements

Luis Sellano. Portugiesisches Erbe

serrano_portugiesichAls ich vor einigen Jahren für eine Urlaubswoche in der Altstadt Lissabons aus dem Taxi stieg, hat diese Stadt mit ihrem morbiden Charme mich irgendwie sofort verzaubert. Bonjour tristesse! Melancholisch wie ihre Fadogesänge, so wirkten auch die Menschen auf mich. Köstlich und unvergessen sind all die Pastéis de Nata, welche ich zu einem heißen Espresso Morgen für Morgen genießerisch verschlungen habe.

Als ich die ersten Seiten von Portugiesisches Erbe lese, werden sofort all diese Erinnerungen aktiviert. Die romantischen Straßenbahnfahrten, das schöne Altstadtviertel Alfama, der berühmte Mosteiro dos Jerónimos in Belém, die Statue des heiligen Vinzenz (Schutzpatron von Lissabon), das Castelo de Sao Jorge,  – hier blättert zwar überall der Putz, doch lebt und atmet die Stadt einen Charme, dem schwer zu widerstehen ist.

Genau so geht es auch Henrik Falkner, Ex-Polizist aus Deutschland. Gerade hat er von seinem verstorbenen Onkel Martin ein altes Wohnhaus inclusive Antiquariat geerbt. Weiterlesen