Schlagwort-Archive: Dörlemann Verlag Zürich

Lydia Tschukowskaja. Untertauchen

tschukowskaja_untertauchenDer Winter ist fast vorbei, in wenigen Tagen ist Frühlingsanfang. Wer sich noch ein letztes Mal verführen lassen möchte von den unzähligen Möglichkeiten, den Schnee zu beschreiben, der möge eintauchen in diese Geschichte. Puderiger Schnee. Schnee, der sich sanft auf alles legt. Diamanten glitzernder, scharfkantiger und eisig glänzender Schnee. Die junge Dichterin Nina Sergejewna erholt sich für einige Wochen in einem tief im Wald gelegenen Sanatorium und verwandelt mit ihrem besonderen Blick die Dinge um sich herum in reine Poesie … Tanzende Birken, mit Raureif besetzte Haselnusssträucher, schiefe Katen wie mit Kohle auf Papier skizziert.

Doch versteckt sich zwischen den Zeilen tiefe Melancholie. Auch die schönsten Naturbeschreibungen täuschen nicht darüber hinweg, dass in jenem Vorfrühling 1949 die Angst bestimmend war. Angst davor, die gesamte Intelligenzija könnte ein zweites Mal verhaftet und in Lager verbracht werden. Angst davor, es könnte ein „neues Jahr 1937“ geben. Weiterlesen