Norwegian Short Stories(3). NORLA

img_4341

Ja, NORLA – wer ist das eigentlich?
NORLA – Norwegian Literature Abroad – ist eine Organisation, die die Aufmerksamkeit für norwegische Literatur weltweit unterstützt. Seit 2004 wurden dank NORLA mehr als 4.500 Bücher in wenigstens 65 Sprachen übersetzt. Für 2018/19 sind besonders viele Übersetzungen aus dem Norwegischen ins Deutsche geplant. Denn Norwegen ist Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse 2019. Die Projekt-Koordinatorin für Frankfurt 2019 ist Ellen Olerud. Sie hat uns drei Tage bestens betreut in Oslo. Kooperationspartner für die Buchhändler*innen in Deutschland ist Thomas Böhm. 

img_4340

Seine Büros hat NORLA im Haus direkt neben dem alten und weinumrankten Gebäude der Nationalbibliothek von Oslo. Eine wundervolle räumliche Verbindung, weil in der großartigen Atmosphäre der Nationalbibliothek Lesungen stattfinden können – wie am ersten Abend mit Lars Lenth, Siri Pettersen, Wencke Mühleisen und Ingunn Thon.

Mich hat ganz besonders das Jugendbuch Mollis Sommer voller Geheimnisse, von Ingunn Thon (hier im Bild mit ihrer Lektorin) neugierig gemacht. 2017 erschienen bei WooW Books.

img_4343Am nächsten Tag also sind wir in den Büros von NORLA – alles hier atmet Literatur und tiefe Liebe zu den Büchern. In einem Gespräch mit Ellen und Oliver Møystad (Senior Adviser, Fiction) erfahren wir, dass NORLA  die Anzahl der Übersetzungen nicht nur unterstützt, sondern auch koordiniert und fördert. Zwei Mal pro Jahr erstellt NORLA eine Auswahl von 10 Fokustiteln (ein Mix aus Debütanten und bekannten Autoren Norwegens). Die Titel für das zweite Halbjahr 2018 stellt Oliver Møystad uns in einer Kurzversion vor. Leider kenne ich keinen der genannten Namen, will aber mindestens sechs der Bücher am liebsten sofort lesen. Ja, die norwegische Literatur macht mich extrem neugierig. Ellen versprach uns, zu den Titeln noch mehr Informationen zu schicken, es kann also sein, dass ich irgendwann mehr dazu sagen kann. Um den deutschen Markt zur Buchmesse nicht zu überfluten, ist für das gesamte Jahr 2019 der Fokus auf etwa 200 Titel gesetzt (auch wenn das jetzt viel klingt – es sind alle Genre vertreten von Belletristik, Krimi, Kinderbuch und Sachbuch bis Fantasy).

Die drei Tage in Oslo waren von NORLA super gut organisiert. Das Verhältnis zwischen intensiven Begegnungen, Autorenlesungen, Besuchen in Buchhandlungen einerseits und den Möglichkeiten für Freizeit und Entspannung waren total ausgewogen. Ein ganz besonders schöner Besuch in der Buchhandlung Norli Eldorado fand am letzten Tag statt. Dazu beim nächsten Mal mehr.
Es gab immer Zeit für private Dinge, Zeit für Shopping, für einen kleinen Ausflug zum Hafen oder für einen Besuch der Munch-Ausstellung. Dazu frische Meeresluft, Sonne und Möwengeschrei von den nahen Fjorden – ein toller Mix! So hat sich bei mir schnell ein totales Urlaubsgefühl eingestellt. Zwischen extrem köstlichem Cappuccino in der Kaffeebrennerie mit Petra von der Berliner Buchhandlung Pankebuch (links) und einem Regenspaziergang auf dem Dach der Oper mit Blick auf die Fjorde und diese wunderschöne Stadt Oslo (rechts). Und so sind wir täglich ca. 8 km gelaufen  – sagt meine Health App 🙂

Norwegen ist Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2019

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s